News | 04. Oktober 2018


PRESSEMITTEILUNG

EVANA erhält Millionenbetrag in Series-A-Finanzierungsrunde – PATRIZIA Immobilien AG erwirbt strategische Beteiligung

  • Neue Mittel im hohen einstelligen Millionenbereich sollen in die Produktentwicklung und internationale Expansion fließen
  • Neben PATRIZIA beteiligen sich mehrere weitere Investoren
  • EVANA fördert unternehmensübergreifenden Dialog zur Etablierung eines Standards für den Datenaustausch

Frankfurt am Main, 4. Oktober 2018 – Die auf Datenauswertung mittels künstlicher Intelligenz spezialisierte EVANA AG hat von mehreren Investoren einen hohen einstelligen Millionenbetrag eingesammelt. Mit der Series-A-Finanzierung schafft das PropTech die Voraussetzungen für den nächsten Wachstumsschritt. Der pan-europäisch tätige Investment Manager PATRIZIA Immobilien AG beteiligt sich als strategischer Lead-Investor an EVANA und stellt gleichzeitig operative und strategische Ressourcen zur weiteren Entwicklung zur Verfügung.

Das frische Kapital soll vorrangig zur weiteren Produktentwicklung und zur Expansion innerhalb Europas genutzt werden. Zu diesem Zweck baut EVANA ihr Experten-Team mit weiteren ausgewiesenen Spezialisten aus. Darüber hinaus verstärkt das Tech-Unternehmen durch die Finanzierungsrunde nochmals sein Engagement in der Forschung zur Künstlichen Intelligenz. „Wir freuen uns sehr über das entgegengebrachte Vertrauen der gewonnenen Partner. Mit ihrer Unterstützung und ihrem Knowhow werden wir eine neue Entwicklungsstufe erreichen“, sagt EVANA-Gründer und -CEO Peter Moog.

Selbst lernende, intelligente Plattform

Durch ihre intelligente Plattform ermöglicht EVANA immobilienwirtschaftlich tätigen Unternehmen eine ganzheitliche digitale Abbildung ihrer Geschäftstätigkeit. Mithilfe von selbstlernenden Algorithmen werden alle relevanten Daten aus Dokumenten, Prozessen und externen Quellen extrahiert, strukturiert und intelligent mit einer sehr hohen Detailtiefe ausgewertet. Neben einzelnen Objekten lassen sich so auch ganze Portfolios und Gesellschaften transparent, vollständig und einheitlich darstellen. Die Plattform ist mit jeder bestehenden Unternehmenssoftware kompatibel und kann beliebig modular genutzt werden. Asset- und Property Manager beispielsweise müssen dadurch nicht länger auf verschiedene Teillösungen zurückgreifen.

Das Besondere an der Lösung von EVANA: Das System lernt mit jeder neuen Information hinzu. Dadurch erhöht sich auch die Qualität der verwalteten Daten kontinuierlich. Von dieser Schwarmintelligenz profitiert letztlich die gesamte Immobilienwirtschaft. Mit bestehenden Kunden, Technologiepartnern und den neuen Investoren arbeitet EVANA eng zusammen, um die Plattform stetig weiterzuentwickeln. „Durch die gemeinsamen Lernerfolge und regelmäßiges Feedback von relevanten Branchenteilnehmern verschiedener Fachrichtungen können wir unsere Plattform perfekt auf die Bedürfnisse der Immobilienwirtschaft anpassen“, sagt Sascha Donner, Co-Founder und Head of Product bei EVANA. Das PropTech erfüllt dabei höchste technische Anforderungen an die Sicherheit der Daten, garantiert DSGVO-Konformität und setzt ausschließlich Server in Deutschland ein.

Die Beteiligten, mit denen EVANA zusammenarbeitet, erhalten zu keiner Zeit Zugriff auf vertrauliche Daten anderer Nutzer. „Ziel ist es vielmehr, mit der Plattform einen gemeinsamen Ort für das datenbasierte Asset- und Transaktionsmanagement in der Branche zu schaffen“, so Donner. Durch die Bündelung der Expertisen und den unternehmensübergreifenden Dialog will EVANA so aktiv dazu beitragen, die Immobilienbranche europaweit zu digitalisieren und sie über die Etablierung eines digitalen Standards für den Datenaustausch zukunftsfähig auszurichten.

Ganzheitliche Lösung für große Investment und Asset Manager

Zusammen mit PATRIZIA wird EVANA in den kommenden Monaten nun deren globales Immobilienportfolio mit einem Gesamtwert von rund 40 Milliarden Euro digitalisieren.
Dr. Manuel Käsbauer, Head of Innovation & Technology bei PATRIZIA, sagt: „Die frühzeitige Erkennung und Adaption von zukünftigen Trends sowie die Einflechtung sinnvoller technologischer Unterstützung zur Verbesserung von Qualität und Effizienz sind ein essentieller Treiber für die kontinuierliche Weiterentwicklung und den Erfolg unseres Unternehmens. EVANA liefert mit ihrer Plattformlösung einen wesentlichen Beitrag hierzu und überzeugt sowohl durch Stabilität und Funktionalität als auch durch den technologischen Vorsprung gegenüber anderen Lösungen.“ Das gemeinsame Mindset mit EVANA sei eine optimale Basis für die zukünftige Zusammenarbeit und Entwicklung, so Käsbauer. „Wir sehen großes Potenzial in der intelligenten Plattformlösung von EVANA, weil sie ganzheitlich funktioniert und großen Investment und Asset Managern die Möglichkeit bietet, sie genau auf deren individuelle Anforderungen anzupassen.“

EVANA wurde 2015 in Saarbrücken gegründet. Seither wurde das PropTech mehrfach prämiert, unter anderem für eine Lösung für die Dokumentenanalyse, die das Tech-Unternehmen gemeinsam mit der internationalen Transaktionskanzlei GreenbergTraurig entwickelt hat. Zuletzt wurde EVANA zudem als "Best Practice Innovation" durch den ZIA und als eines der Top 25 PropTechs in Europa für den Bereich Manage & Operate durch das Real Estate Innovation Network und die EXPO REAL in Kooperation mit Pricewaterhouse Coopers ausgezeichnet. Zu den weiteren Technologiepartnern und Kunden zählen unter anderem HIH Real Estate GmbH, mit der EVANA bereits seit 2017 in enger Zusammenarbeit das Asset Management digitalisiert, BUWOG Group und Clifford Chance Germany LLP.

Über die EVANA AG

Die EVANA AG mit Sitz in Frankfurt am Main und Saarbrücken hat eine Plattform entwickelt, die Unternehmen in der Immobilienwirtschaft ganzheitlich digital abbildet. Durch künstliche Intelligenz werden alle relevanten Daten aus Dokumenten, Prozessen und externen Quellen extrahiert, strukturiert und intelligent ausgewertet. Über die Plattform lassen sich mit sehr hoher Detailtiefe verschiedene Ebenen abbilden – von der Objekt- bis zur Gesellschaftsebene. Durch die zentrale Zusammenführung und Vereinheitlichung der Daten ersetzt EVANA bisherige Teillösungen. Unternehmen gewinnen so eine umfassende, transparente und sichere Grundlage für Entscheidungen. Die selbst lernende Plattform lässt sich individuell modular anpassen und an jede bestehende Unternehmenssoftware andocken. Von der EVANA-Lösung profitieren nicht nur Immobilien-, sondern auch Versicherungs- und Rechtsberatungsunternehmen. Zu den Technologiepartnern und Kunden des PropTechs zählen unter anderem die BUWOG Group, GreenbergTraurig Germany LLP, Clifford Chance Germany LLP, Drees&Sommer SE und HIH Real Estate GmbH. Aktuell hat EVANA 83 Mitarbeiter. Das 2015 gegründete PropTech wurde unter anderem vom ZIA ausgezeichnet und engagiert sich in der Forschung zu Künstlicher Intelligenz.
www.evana.de

Über die Patrizia Immobilien AG

Die PATRIZIA Immobilien AG ist seit über 30 Jahren als Investment-Manager auf den europäischen Immobilienmärkten tätig. Das Spektrum der PATRIZIA umfasst dabei den Ankauf, das Management, die Wertsteigerung und den Verkauf von Wohn- und Gewerbeimmobilien über eigene lizensierte Investmentplattformen. Als globaler Partner von Immobilien-Investments in Europa agiert das Unternehmen europaweit gleichermaßen für große institutionelle Investoren wie auch für Privatanleger. PATRIZIA verwaltet Immobilienanlagen im Wert von knapp EUR 40 Mrd., größtenteils als Co-Investor und Investment-Manager für Versicherungen, Altersvorsorgeeinrichtungen, Staatsfonds, Sparkassen und Genossenschaftsbanken. Weitere Informationen finden Sie unter www.patrizia.ag.

Pressekontakt EVANA AG

Tom Zeller / Christina Michaelis
Managing Partner / Senior Associate
Feldhoff & Cie. GmbH
Eschersheimer Landstraße 55
60322 Frankfurt am Main
Telefon: +49-69-2648677-15 / -233
Mobil: +49-176-10430063 / +49-176-47825539
Mail: tz@feldhoff-cie.de / cm@feldhoff-cie.de