News | 30. Juni 2017


Berlin | 30. Juni 2017

Kooperation mit Greenberg Traurig und Launch der App "GRETA"

Das deutsche Büro der größten Kanzlei in den USA hat gemeinsam mit EVANA eine einzigartige Softwarelösung für Immobilien-Due-Diligence-Prozesse geschaffen: die Anwendung „GRETA“ (GREenberg Traurig Application).
Das vollintegrierte IT-Tool haben die auf Immobilientransaktionen spezialisierten Anwälte mit den Legal Tech Spezialisten von EVANA selbst entwickelt. Es löst sämtliche für Due Diligences relevanten Kerndaten mit Hilfe künstlicher Intelligenz aus Dokumenten heraus, analysiert diese und stellt sie für Analysen und Berichte zur Verfügung. Die rechtliche Risikoprüfung nach der digitalen Datenaufbereitung ist im Vergleich zum bisherigen analogen Verfahren nicht nur schneller und effizienter, sondern umfänglicher und besser auf Kundenbedürfnisse anpassbar. Sie spart Mandanten sowie Beratern Zeit und Geld.

Über Greenberg Traurig
Greenberg Traurig ist eine führende internationale Transaktionskanzlei an weltweit 38 Standorten. In Deutschland beraten über 50 Anwälte schwerpunktmäßig Transaktionen in den Branchen Immobilien, Technologie und Telekommunikation, Medien und Entertainment sowie Infrastruktur. Die Kanzlei zeichnet sich durch ihren integrierten Beratungsansatz aus, der juristische Kompetenz mit umfassenden Branchenkenntnissen verbindet. Dafür werden die Anwälte von führenden Anwaltsverzeichnissen regelmäßig empfohlen. Das vom Handelsblatt veröffentlichte „Best Lawyers Ranking“ zeichnete das Team 2017 erneut mit dem Qualitätssiegel „Deutschlands beste Anwälte“ aus. Greenberg Traurig wurde 1967 in den USA gegründet. Weltweit beraten 2000 Anwälte in den USA, Europa, Asien und Lateinamerika innovative Unternehmen.

Die Pressemitteilung von Greenberg Traurig Germany finden Sie hier:
» Pressemitteilung Greenberg Traurig

Weitere Informationen:
» www.gtlaw.com