News | 08. Juli 2018


08. Juli 2018

Die Branche braucht Konzepte für künstliche Intelligenz

Aktuell erleben wir mit den vielen neuen Apps, die jeweils Teilprobleme der Immobilienwirtschaft lösen, eine nie gekannte Fokussierung auf Prozesse. Für viele immobilienwirtschaftliche Prozesse werden momentan die Regeln definiert und in Form von Datenmodellen quantifiziert. Immer, wenn es gelingt, bestimmte Teilbereiche der Immobilienwirtschaft detailliert als für den Computer verarbeitbare Regeln zu beschreiben, können in diesen Bereichen Prozesse automatisiert werden. Hier steckt die Immobilienbranche noch in ihren Anfängen.

Aber was ist unter künstlicher Intelligenz – KI – eigentlich zu verstehen? Warum wird der Begriff so oft falsch verwendet und wie kann die Bau- und Immobilienwirtschaft vom Einsatz profitieren? Das und noch vieles mehr beantwortet Sascha Donner im großen Report-Interview.

Das vollständige Interview lesen Sie » hier